Der erste Hype der Kryptowährung ist mit einen jähren Verfall des Bitcoin-Kurses Ende 2018 gestoppt. Dennoch erfreuen sich Kryptowährung im Allgemeinen weiterhin noch größerer Beliebtheit. In einer immer digitalen werdenden Welt, bieten Kryptowährungenviele Optionen für eine zeitgemäße Wertanlage.

Der große Vorteil von Kryptowährungen sollte Interessenten aber auch zu größter Vorsicht mahnen. Denn Kryptowährungen gewährleisten absolute Anonymität. Das bedeutet, selbst für Ermittlungsbehörden ist es nicht zwingend nachzuweisen, wo eine Übertragung/Überweisung landet. Ein Anlegerschutz ist per se nicht vorhanden. Sollte eine Anlage erst einmal in die Hände von Betrüger gelangt sein, ist der Vermögenswert mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verloren.

Finger weg von Vadstencapital!

Die Internetseite Vadstencapitel.com macht zunächst einmal einen seriösen Eindruck. Ein sauberes Design, zahlreiche Testimonials, eine Chat-Funktion, viele Partner und eine Information zum Unternehmen lassen insgesamt einen guten Eindruck beim Betrachter. Doch Vorsicht, polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den auf der Internetpräsenz und vermeintlich im Handelsregister angegebenen Adressen mit hoher Wahrscheinlichkeit um Scheinanschriften handelt. In den offiziellen Registern gibt es weder einen Treffer zur Firma, noch zu den auf der Internetseite und/oder im Hintergrund agierenden Personen. Es ist daher davon auszugehen, dass es sich in Wirklichkeit um Scheinidentitäten der Täter handelt. Auch ist die Internetseite http://vadstencapitel.com/ über einen britischen Host-Provider registriert, wo als Kontakt ein Anonymisierungsdienst eingetragen ist. Kontaktdaten sind damit also nicht ersichtlich.

Sollten Sie also überlegen, Kryptowährungen anlegen zu wollen, machen Sie besser einen weiten Bogen um Vadstencapitel.com.