EuGH bestätigt Grundsatzentscheidung Vögel stellen Gefahren im Flugverkehr dar. Insbesondere beim Start und bei Landung einer Maschine geraten nicht selten Vögel in die Antriebsmaschinerie, sodass das Fluggerät aus dem Verkehr zu ziehen ist. Zumindest muss eine Kontrolle der Funktionstüchtigkeit durchgeführt werden. Das dauert. Selbst wenn das notwendige Technik Personal sofort zur Verfügung steht, ist mit…

I Entscheidungsgrundsätze Sie sind als Bauunternehmer und Arbeitgeber nicht im Arbeitgeberverband? Beschäftigen gegebenenfalls Arbeitnehmer und haben in den Jahren 2008, 2010, 2012, 2013 und 2014 in die Sozialkassen der Bauwirtschaft (Soka-Bau) ordnungsgemäß eingezahlt? Dann haben Sie eigentlich, mit Verweis auf die aktuelle Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG), ohne Rechtsgrund gleistet. Grundsätzlich könnten Sie sowie alle betroffenen Bauunternehmen…

Bewerben Sie sich jetzt auf unsere offenen Stellen. Karriere

Unseriöse Anbietern finden sich im Internet wie Sand am Meer. Verbraucher wissen dann oft nicht, wie sie richtig reagieren müssen, um Herr der Lage zu werden. Wichtig, nicht alle Forderungen sind berechtigt. Das bedeutet allerdings im Gegenzug nicht, dass alle (unbekannten) Forderungen unberechtigt sind. Denn Verträge sind im Internet schnell geschlossen. Wenn aber überdurchschnittlich hohe…

Das von Reisevermittlern verlangte Bearbeitungsentgelt in Höhe von 50-100 Euro im Falle einer Flugstornierung ist rechtswidrig, entschied das Landgericht Berlin (Urteil des LG Berlin vom 03.08.2016, Az. 15 O 520/15 – nicht rechtskräftig). Rechtsanwalt Karimi spricht über dieses Urteil und die Folgen mit Bettina Meier im RBB Inforadio. Es wird betont, dass Reiseportale wie Opodo…

Rechtsanwalt Karimi besuchte heute die Fortbildungsveranstaltung des Berliner Anwaltvereins. Prof. Dr. Lutz Strohn, Richter am Bundesgerichtshof und Autor vom Standardwerk „Henssler/Strohn: Gesellschaftsrecht“,  dozierte über die aktuelle Rechtsprechung des BGH. Für alle weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Hier geht es zum Beitrag. 1. Kann ein Händler strafrechtlich verfolgt werden, wenn er unwissentlich gestohlene Waren weiter verkauft? Strafrechtlich relevant für den Verkauf gestohlener Sachen ist der Straftatbestand der Hehlerei gemäß § 259 StGB. Nach dessen Absatz 1 macht sich strafbar, wer eine Sache, die ein anderer gestohlen oder sonst durch eine gegen fremdes…

Wir suchen laufend Verstärkung, zum Beipspiel ab Juni 2016 eine/n RECHTSREFERENDAR/IN in Station. Alle Informationen zu aktuellen Karrieremöglichkeiten in unserer Kanzlei erfahren Sie auf der neuen Unterseite: Karriere

IT-Recht, Datenschutz und DSGVO | Abmahnung und Filesharing | Wirtschaftsrecht und gewerblicher Rechtsschutz
Kanzlei für Wirtschaftsrecht aus Berlin
© 2012-2018 karimi RECHTSANWÄLTE | Berlin | Deutschland | Europa

logo-footer

BLEIBEN SIE IN KONTAKT:                  

Datenschutz | Impressum